Montag, 18. Januar 2010

Hunger auf Sommer

Kaum ist der Winter halb rum, lechzt alles in mir nach Sommer. Seele, Körper, Gaumen.
Viel kann man nicht drehen, vielleicht holt man sich Unmengen frischer, fröhlicher Blumen ins Haus. Oder versucht den Sommer auf die Zunge zu zaubern. Ja! Wie gerufen kamen mir die Rezepte der aktuellen Living at Home: Nudeln (die ja per se schon glücklich machen ...) mit viiel frischem Gemüse. Alle Gerichte lesen sich so köstlich, dass ich sicher mehr als die Bucatini mit geröstetem Gemüse ausprobieren werde. Aber eben jene Bucatini (die bei mir Spaghetti waren ;-) )waren schon mal ein Genuss - nicht nur für den Gaumen!


Eine Mischung aus mediterranem Gemüse wird in Stücke/Würfel geschnitten, mit Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Kräutern im Backofen gröstet,


anschließend wird ein Teil fein gehackt als Soße unter die Pasta gemischt


und alles mit würzigem Pecorino serviert. Mmmmh!!

Rezept: Living at Home 2/2010

Kommentare:

  1. mhhhhhh - das sieht aber super lecker und total farbenfroh aus - ich glaub sowas muss ich auch mal ausprobieren - hunger auf frühling/sommer hätte ich nämlich auch schon - nicht immer alles grau in grau...

    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  2. mnjam,mnjam, wann kochst du das wieder? Ich komme.
    Sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hi Evi,
    das ist auch ein Augenschmaus, ganz sicher. Und sieht so lecker aus, dass ich dich glatt als Köchin anstellen würde.

    Von Nudeln mit Gemüse könnte ich ganz alleine leben, und bräuchte überhaupt kein Fleisch. Den Pecorino musste ich die letzten 5 Jahre immer eigenhändig aus Italien einschleifen, wie wenn es hier keinen gäbe. Gell, GG!

    Ein appetitlicher Bericht! Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. mir läuft das Wasser im Munde zusammen. ich liebe diese Kombinationen. Elfi

    AntwortenLöschen
  5. ...gute Idee,den Sommer auf die Zunge zu holen,denn das Auge tränt noch wegen dem Grau in Grau .... Dori

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Evi,

    durch einen Link bei HeidisHabseligkeiten hab ich deinen Blog entdeckt ... und dann als ersten Post ein köstlich aussehendes Gericht (das höchstwahrscheinlich genauso köstlich schmeckt :o)) und das ganze noch zur Mittagszeit. Sowas nennt man wohl super Timing ;o)

    Ich hab mich schon ein bisschen umgeschaut und muss sagen, deine Seifen sehen wirklich toll aus! Gratulation!

    Liebe Grüße Mona

    AntwortenLöschen
  7. Ui, tolle Fotos, da kriegt man ja gleich Lust die Küche unsicher zu machen :)
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  8. das werden wir auf jeden fall nachkochen, sieht einfach toll aus!
    linnea

    AntwortenLöschen