Montag, 23. August 2010

Völlig untypisch

Was ich momentan mache ist wirklich total untypisch für mich: gleich drei Strickprojekte gleichzeitig in Arbeit zu haben! Tendenziell bin ich eher der *schöneinsnachdemanderen* Stricktyp; allenfalls ein Kleinteil wie Tuch oder Socken läuft bei mir mal nebenher.
Als ich bei diesen dreien aber nach einer gefühlten Odyssee endlich das jeweils passende Garn gefunden hatte, mussten auch alle irgendwie direkt angeschlagen werden (aus den unzähligen Maschenproben der durchprobierten Garne könnte ich mir eigentlich eine Decke machen ;-) )


Von oben nach unten:
"Vaila" aus Twist Collective Winter 2008
"Emily" aus dem Buch Haertfelt - the Dark House Collection von Kim Hargreaves
"Coventry" aus der aktuellen Twist Collective

Mal schauen, welches Teilchen das Rennen macht und zuerst fertig wird...
Details zu den einzelnen Modellen gibt es dann bei der Einzelvorstellung nach Fertigstellung.


Kommentare:

  1. ich seh das nicht so eng, da ich auch immer an mehreren Projekten gleichzeitig arbeite.
    Finde ich alle drei super gewählt, gefallen mir echt sehr gut. Meine Vaila sieht farblich auch so aus :-))
    Schön weiter stricken
    liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Vaila ist mein Favorit,
    ich mag auch lieber eins nach dem anderen!
    lg Elfi

    AntwortenLöschen
  3. Super Sachen, die Du da angefangen hast. Vaila steht bei mir auch noch auf der Liste.

    AntwortenLöschen
  4. Alles so schöne Projekte :-)
    Kann mir gut vorstellen, dass Du bei so schöner Wolle alle 3 Vorhaben gleichzeitig anstricken musstest...
    Viel Spaß beim Weiterstricken wünsche ich Dir!
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. oh, ich bin ja besonders auf das kim-modell spannend, eines meiner lieblingsteile von ihr :)
    viel spaß beim dreifachstricken!
    linnea

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann ja jetzt nachschauen, was es wird! Muster sowie Farben, alles ganz arg schön.

    Da bin ich ja sicher, dass alles fertig wird. Eben wie sonst auch, eines nach dem anderen.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen