Mittwoch, 8. Juli 2015

Seifeleien

So eine gewisse Seifenauszeit scheint sich bei mir regelmäßig einzuschleichen, manchmal sind es gewisse Ereignisse im Leben, die keinen Platz für Kreativität lassen, manchmal einfach andere Prioritäten.
Zurückerobert hat sie mich bisher jedoch regelmäßig, die Seifenlust, und daher kann ich mal wieder eine Kleinigkeit zeigen.

Noch aus dem letzten Jahr:



Mit Olivenöl, Palmkernöl, Rapsöl, Macadamianussbutter, Kokosnusöl, Jojobaöl, beduftet mit Japanese Grapefruit von Behawe


Die Nr. 1 in 2015 wurde mit 500g MasterBatch (auf Vorrat vorbereitete Fett-/Ölmischung, somit entfällt das einzelne Wiegen und Schmelzen) gesiedet, den ich auf einem Siedertreffen im Juni zwecks Re-Infizierung mit dem Seifenvirus geschenkt bekam. Die Mädels haben nichts unversucht gelassen und es hat funktioniert lach
Die Inhaltsstoffe habe ich mir leider nicht notiert...
Duft: Toskanischer Morgen von Behawe, Farbe: das Grün ist Pigment von Parfumwolke und das Braun war mal Lila, hmmhh.
Mit passenden Stempeln ist aber auch das Braun ok.



Direkt am Folgetag habe ich zwecks Vorräte auffüllen meinen großen Dividor für 18 Seifenstücke hervorgeholt und eine nette Swirltechnik ausprobiert, den sogenannten SpinSwirl.
Dabei werden die verschieden farbigen Seifenleime abwechselnd übereinander in die Ecken des Dividors gegossen und der Dividor anschließend ruckartig in der Runde gedreht. Für Interessierte, die bis hierher aber nur Bahnhof verstanden haben: SpinSwirl
Verseift wurden je 32% Kokos-, Oliven-, ho Distelöl + 4% Kakaobutter. Duft: HebsEx von Behawe.



Desweiteren habe ich am letzten Wochenende bei 38°C in 4 Aussalzgängen Putzseife hergestellt...hierzu poste ich nochmal separat, aber einige können sich wahrscheinlich etwas darunter vorstellen und werden jetzt kopfschüttelnd vor sich hin schmunzeln grins

Kommentare:

  1. Hallo Evelyn!
    Ich freue mich sehr, wieder einmal Seifen von dir bewundern zu dürfen, kann mich aber gerade nicht entscheiden, welche mir am Besten gefällt :)
    GlG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja herrliche Seifen. Wenn man die Inhaltsstoffe liest, gerät man ins schwärmen. Fürs Auge sind die Swirl-Seifen, viel zu schade zum benutzen. Kompliment.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Diese Seifen sehen wirklich traumhaft aus! Ich möchte sehr gern auch einmal eigenen Seifen machen, aber bisher habe ich mich noch nicht daran getraut, da ich denke, es ist sehr kompliziert und aufwändig... Hast du vielleicht eine gute Anleitung für eine Anfängerin, oder magst einmal einen Beitrag dazu veröffentlichen?

    AntwortenLöschen