Freitag, 11. Februar 2011

Die rechte Hand der Hausfrau

 "Über 1000 Tips" fielen mir kürzlich beim Durchforsten der mütterlichen Buchbestände in die Hände. Es stammt aus dem Jahr 1973 und ich bin ganz fasziniert von diesem kleinen Heftchen.
Gleich auf der ersten Seite beginnt es mit Wichtige Erläuterungen zu dem Vertrieb, wie 
  • Sie brauchen nicht von einem fremden Vertreter an der Tür kaufen
  • Keine Hausfrau braucht diesen Ratgeber ohne Einverständnis des Mannes kaufen
  • Die ganze Familie kann nach Feierabend oder des Sonntags also in der Freizeit in dem Buch lesen und sich über diesen Ratgeber unterhalten
Weiter geht es mit einer Zusammenfassung des Themas Recht im Alltag [..]ein Mädchen wird mit Vollendung des 16. Lebensjahres ehemündig[..]ein Mann kann nur heiraten wenn er volljährig ist. Die Ehemündigkeit tritt mit 21 Jahren ein[..]trotz aller Gleichberechtigung sind die Funktionen der Eheleute verschieden: Regelmäßig hat der Mann die Mittel für den Unterhalt zu beschaffen. Dafür ist es die Aufgabe der Frau, den Haushalt zu führen[..],
 
bevor die 1081 Tips für alle Lebenslagen, thematisch geordnet und kurz und knapp verfasst folgen.
Ein paar davon will ich euch nicht vorenthalten ;-)

26. Schimmel von Schinken und Würstchen entfernt man, indem man mit einem Brei aus Kochsalz und Wasser darüber streicht, der Schimmel verschwindet sofort.
93. Milch wird nicht sauer, wenn man etwas Zucker zugibt und zwar einen Eßlöffel auf 1 Liter.
173. Messer reinigt man von Zwiebel- und Fischgeruch, indem man sie einige Zeit in feuchten Sand steckt oder Mohrrüben damit schneidet.
259. Kerzen brennen langsamer ab, wenn man um den Docht feingepulvertes Salz legt.
262. Kerzen löschen sich von selbst aus, wenn man an der gewünschten Stelle einen Gummiring stramm umlegt. Derselbe fährt zusammen sobald sich die Flamme nähert, und löscht die Kerze.
270. Eingefrorene Wasserkästen an Klosetts taut man auf durch eine heiße Wärmflasche, die man darauflegt und mit einem Tuch überdeckt.
330. Eiweiß ist ein guter Briefverschluß, da selbst Wasserdämpfe dieses nicht aufzulösen vermögen.
342. Man bekommt keinen Rausch, wenn man neben dem Alkoholgenuß von Zeit zu Zeit einige Kaffeebohnen kaut.
376. Durch zu heißes Bügeln gelb gewordenen Stoff wäscht man sofort mit gewöhnlichem Essig aus. Der Fleck wird gleich verschwinden. Ist der Essig jedoch nicht farblos, verschlimmert er das Übel.
535. Die untere Öffnung bei Blumentöpfen belegt man nicht mit Scherben, sondern mit Knochenresten, da dieselben den Pflanzen wichtige Nährstoffe liefern (Kalk).
539. Zimmerblumen gießt man vorteilhaft mit dem Wasser, in dem das Fleisch abgewaschenwurde; es ist ein guter Blümendünger.
660. Küchenschwaben (sorry, da steht wirklich schWaben) fängt man mit Scheuerlappen, die man in Bier getaucht hat und eine Nacht über auslegt. Die Schwaben sammeln sich darin und können des Morgens zusammengefegt werden.
661. Schwaben vertilgt man durch Auslegen eines Gemisches von gleichen Teilen Zucker und Borax, nach dessen Genuss die Schwaben plazen. (aua)
671. Woll- und Pelzsachen sind in Zeitungspapier gewickelt unbedingt mottensicher aufgehoben, da Motten an Zeitungspapier nicht herangehen.
678. Tiere befreit man von Läusen, wenn man sie in Wasser wäscht, in dem Kartoffeln gekocht sind.
781. Gutes Aussehen erreicht man, wenn man morgens Gymnastik treibt.
798. Falten im Gesicht beseitigt man, indem man die grünen Zapfen der Edeltanne kocht, die gewonnene Brühe durch ein Leinentuch seiht und sich mit dieser Abkochung vor dem Schlafengehen das Gesicht wäscht.
814. Bei Bartflechte nicht zum Frisör gehen, sondern zum Arzt.
841. Fingernägel fülle man vor Inangriffnahme schmutziger Arbeit mit Seife. Sie verhindert, daß der Schutz unter die Fingernägel kommt.
855. Wimpern und Augenbrauen hält man glänzend und geschmeidig, wenn man sie täglich mit etwas Rizinusöl einreibt.
897. Gegen Grippe schützt man sich, indem man in nüchternem Zustande möglichst viele rohe Äpfel ißt.
1044. Ohnmacht durch langes Stehen im überhitzten Raum, durch Schreck oder Freude ist meist nur von kurzer Dauer. Hinlegen, beengende Kleidung öffnen, nach Wiederkehr des Bewusstseins: Bohnenkaffee. 
1046. Bei allen Erstickungsarten, Erfrierungen und bei Unfällen durch elektrischen Strom kommt es bisweilen zum Scheintod. Wiederbelebung erfolgt durch künstliche Atmung.
1049. Vom Blitz Getroffene werden ähnlich wie Erstickte behandelt.

Kommentare:

  1. *smile* Tipp 781 hat was - ich sollte das vielleicht mal über einen längeren Zeitraum austesten...

    LG gwen

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss dir jetzt unbedingt einen Kommentar hier lassen, aber zuerst muss ich noch Kaffeebohnen kaufen gehen, schließlich brauche ich die jetzt zum Kauen.

    660 und 661 muss ich unbedingt ausprobieren. Ich habe ja hier genügend Schwaben. Wenn die, die hier wohnen, dann bis morgen geplatzt sind - ja sorry! Obwohl, der Signore könnte auch Glück haben, er ist ja kein gebürtiger Schwabe.

    Ja, und dann unbedingt in meinem Alter 798 ausprobieren!! Ich hoffe, ich finde heute noch eine Edeltanne.

    Ja Evi, ich hab gelacht, aber so war das wohl "früher".

    Ich bin übrigens noch aus der Generation, in der die Ehefrau nur mit Genehmigung des Mannes eine Arbeit annehmen durfte. Paahh, mich hat das ja schon immer peripher tangiert, was Frau durfte. Da hab ich immer gemacht, was ich wollte.

    Das war ein guter Fund, den du da gemacht hast!

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Lach, die Tipps haben was. Besonders 1046 und 1049.
    Danke, hab herzlich gelacht.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Die Nummer 26 haut mich ja fast vom Hocker :o)
    Aber so war das damals. Bei uns zu Hause wurde der Schimmel vom oberen Teil der Marmelade abgekratzt. Da krähte kein Hahn danach, ob es schädlich ist ..... hab ich deshalb etwa die vielen Unverträglichkeiten ??? Das wäre natürlich auch ein Grund.

    Herzliche Grüße und viel Spass beim Lesen im Büchlein

    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Also super Tipps für 2,50 DM würde ich,als Scwabe sagen :)-nur das mit dem "Schwabenfangen"(so was hinterlistiges mit Alkohol und Süssem zu kommen...)finde ich nicht so nett... ;) Grüssle Dori

    AntwortenLöschen
  6. OMG *lach* wirklich klasse, diese Tipss und Kniffe... mal sehen, was du so alles anwenden wirst im Laufe deines Lebens... man kann sich vielleicht noch wundern...

    AntwortenLöschen