Dienstag, 8. September 2009

Kürbiszeit

Jetzt sieht man sie wieder überall. An den Straßenrändern, auf den Märkten.
Kürbiszeit!
Meiner ist aus dem Biomarkt. Und keine Deko - mehr...
Verwandelt in ein kleines, feines Abendessen.


Gebackene Kürbisspalten
1 Hokaidokürbis
Mischung:
100 g fein gewürfelter Speck oder Schinken
1-2 Knoblauchzehen, gehackt
1 TL Rosmarin, gehackt
2 TL Rübenkraut
75 g weiche Butter

Den Hokaido vierteln, entkernen und dann achteln. Auf ein Backblech oder in eine feuerfeste Schale setzen, salzen, pfeffern.

Für die Mischung alle Zutaten vermengen, auf den Kürbisachteln verteilen.

Im auf 210° vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen.

Bei einem Achtel pro Person auch als Vorspeise klasse!

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus...
    Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Evelyn,
    danke für diese Anregung. Das habe ich gestern Abend gleich meiner Familie serviert - hmmmm, war sehr, sehr lecker.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. tolle bilder und ein sehr leckeres rezept! bei uns gabs auch schon 3mal hokkaido :)
    linnea

    AntwortenLöschen
  4. lecker Rezept! Danke dafür.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Anregung. Ich hab sicher 15 Stk. von denen draußen auf meinem Komposthaufen. Einen habe ich schon verarbeitet in leckere Suppe.

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sehr sehr lecker aus!
    Bei uns müsste allerdings eine vegetarische Version auf den Tisch kommen, aber das ließe sich ja mit ein bisschen Phantasie auch zaubern...

    Ich mag Kürbis sehr gerne und habe auch bereits einen in der Küche liegen. Denke, dass ich am Wochenende mal was schönes daraus mache.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Das werde ich ausprobieren, ich habe jede Menge Hokaido-Kürbisse im Garten. Es liest sich sehr lecker! LG, Brigitte

    AntwortenLöschen