Dienstag, 25. Mai 2010

Wege



Der Weg wächst im Gehen unter deinen Füßen wie durch ein Wunder. Reinhold Schneider



Den Weg gehend erfährt man den Sinn. Luise Rinser



Man muss einen Traum finden, dann wird der Weg leicht. Hermann Hesse



Es gibt keinen erkennbaren Weg vor uns, sondern nur hinter uns. Waldemar Bonsens


Die Fotos sind im letzten Urlaub, Herbst 2009, entstanden. Welche Wege auf uns warteten lag da völlig im Verborgenen. Die Erfahrung der letzten Wochen/Monate zeigt, sie sind gangbar. Auch wenn manchmal die Richtung unklar ist, das Vertrauen in den Weg wankt, man sich hilflos auf Schienen gesetzt fühlt ohne viel Einfluss auf das Ziel haben zu können.
Danke nochmals allen, die begleitend auf vielfältige Weise nah waren.

Die Kreativität erobert sich so langsam wieder einen sicheren Platz in meinem Leben und ich freue mich daran. Und ich verspreche: ganz bald mehr dazu!

Kommentare:

  1. Was für ein guter Post!
    Tiefgründig und in der Grundtendenz positiv - jedoch manchmal auch zweifelnd. So, wie Du Dich momentan wohl fühlst.

    Wunderschöne Bilder mit so passenden Weisheiten dazu.

    Dieser Post trifft mitten ins Herz und gibt gleichzeitig Hoffnung.

    Auf die Resultate Deiner Kreativität freue ich mich sehr!

    Alles Liebe
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich von Herzen, so etwas von dir zu hören! Loslassen dauert so lange, lange und hört vielleicht kaum je richtig auf, aber die Trauer und Sehnsucht werden wahrscheinlich in immer grösseren Intervallen lichter, glaube ich... Schön, dass die Freude am Schöpferisch-Sein wiederkehrt! Ich freu mich auf mehr von dir!
    LG Bora

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Evelyn,

    es ist schön zu lesen dass der Weg so langsam wieder klarer und sicherer wird.Trauer ist wichtig und richtig und Bedarf ihrer Zeit.
    Der Schmerz wird weniger werden,bleiben werden liebende Erinnerungen.
    Ich freue mich mit Dir an der wiederkehrenden Kreativität und das Tun-Wollen Deiner Hände.

    Ganz herzliche Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Evelyn, du ahnst nicht, wie sehr mich gerade jetzt dein post anspricht, da ich gerade den gleichen oder ähnlichen Weg gehen muss wie du. "Der Weg ist gangbar" tröstet mich ungemein.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Evi!
    Freu mich,für Dich -und über Deinen "Wegespost" mit den sehr guten Sprüchen... :)
    Ganz liebe Grüsse von Dori

    AntwortenLöschen
  6. liebe Evelyn,
    ich freu mich, dich auch wieder hier in deinem blog von finden.
    grüß dich herzlich Eva

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Evi,

    mich freut, dass du wieder auf "deinen Pfaden" bist!

    Dies ist ein ganz wunderschöner Post!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass Dein Weg anscheinend wieder aufwärts führt.
    Ich weiß gar nicht mehr, ob ich bei Deinem letzten Eintrag kommentiert habe oder dann doch nicht... aber falls nicht, möchte ich Dir nochmal mein Beileid aussprechen (zwar unbekannterweise, aber ehrlich gemeint). Und ich freue mich auf die nächsten kreativen Anfälle.
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Bilder. Wunderschöne Worte. Da bleibt mir nichts mehr zu sagen. Liebe Grüße, nik

    AntwortenLöschen